aktuelles

streife dein altes kleid ab und mach dich auf zu neuen augenblicken!

künstlerische prozesse sind prozesse des lebens. wer sich ihnen hingibt, erwirbt die fähigkeit wahrzunehmen, hinzuschauen, zu entdecken, zu wachsen, sich über grenzen zu trauen, sich selbst zu erkennen, sich authentisch auszudrücken und anderen offen zu begegnen. mein anliegen ist es, nicht nur mir selbst, sondern auch anderen menschen einen raum zu öffnen, diese essenzielle erfahrung machen zu können. die hier gezeigten werke sind arbeiten von menschen, die sich unter meiner begleitung auf ihr eigenes abenteuer eingelassen haben.

wahrnehmung und ausdruck

„kunst, farben, formen haben mich immer fasziniert, doch blieb es immer eine unerfüllte sehnsucht, den eigenen wahrnehmungen mit diesen mitteln ausdruck zu verleihen. es mangelte nicht nur an zeit, an technischem können und künstlerischer hilfe, sondern vor allem an mut und ermutigung.

vor etwa drei jahren tat ich dann doch den ersten schritt in diese richtung und traf etwas später durch zufall auf manutober, deren leidenschaft, neben dem eigenen kunstschaffen auch die heranführung anderer an die aktive künstlerische tätigkeit ist. ich staune selbst, welche welten sich für mich seitdem eröffnet haben. durch die arbeit unter ihrer leitung lerne ich immer neue techniken, methoden, materialien kennen. das viel größere erlebnis und auch das viel schwierigere ist es aber, eine ganz andere art des sehens zu lernen und den eigenen wahrnehmungen in der ausführung zu vertrauen. 

die bilder, die ich bisher gemacht habe, zeugen von der motivation, mit der manutober ständig neue herausforderungen aber auch inspiration generiert. es ist nie das gleiche, auch nicht immer kunst im engeren sinne, aber immer darauf ausgerichtet den eigentlichen künstlerischen prozess erleben und dadurch verinnerlichen zu lassen. ein großartiges erlebnis. genau die ermutigung, die notwendig war und ist, um den glauben daran zu haben auch selbst mit farben und formen neues schaffen zu können.“

andrás mádai

sich selbst sichtbar machen

mit kunst spielen